In zehn Schritten zum druckfertigen Text:


1. Schritt



Der Auftraggeber schickt einen zwei- bis dreiseitigen Textausschnitt als E-Mail-Anhang an die German Editors und gibt an, welche Arbeitsgänge er von den German Editors erwartet (Näheres dazu bei den Leistungen):

· Korrektur
· Sprachliches Lektorat
· Inhaltliches Lektorat
· Formales Lektorat
· Verfassen von Zusatztexten
· Layout
· Satz- und Umbruchkorrektur
· Erstellen einer digitalen Druckvorlage

 

2. Schritt



Die German Editors bearbeiten diesen Beispieltext nach den Wünschen des Auftraggebers und schicken ihn mit einem vorläufigen Kostenvoranschlag zurück.

 

3. Schritt



Wenn der Auftraggeber mit dem Arbeitsstil und den Bedingungen der German Editors einverstanden ist, schickt er den vollständigen Text an die German Editors und erhält daraufhin einen verbindlichen Kostenvoranschlag. Nachdem er den Auftrag erteilt hat, bekommt er eine Auftragsbestätigung, die er unterschreibt und per Fax oder Post an die German Editors übermittelt.

nach oben

4. Schritt



Die German Editors bearbeiten den Text dem Auftrag entsprechend: Sie lesen Korrektur und verbessern Sprache und Stil. Vielleicht müssen die German Editors auch recherchieren, Zusatztexte verfassen (Bildunterschriften, ein Glossar, Klappentexte) oder einzelne Passagen neu formulieren. All dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber.

Näheres dazu unter Leistungen.

nach oben

5. Schritt



Der Auftraggeber entscheidet, welche Vorschläge er übernehmen will.

Soweit es sinnvoll ist, arbeiten die German Editors papierlos. Mit Hilfe der MS-WORD-Funktion "Änderungen verfolgen" bzw. "Überarbeiten" können alle Korrekturen der German Editors sichtbar gemacht, übernommen oder abgelehnt werden.

nach oben

6. Schritt



Nun gehen die German Editors den Text ein zweites (oder auch drittes und viertes) Mal durch.

nach oben

7. Schritt



Sobald der Auftraggeber mit dem Text inhaltlich und stilistisch zufrieden ist, unterstützen ihn die German Editors bei der Suche nach einem geeigneten Verlag.

Wenn der Auftraggeber sein Buch selbst herausgeben will (zum Beispiel bei Shaker-Media oder Books on Demand), gestalten die German Editors in Absprache mit ihm die äußere Form des Textes: Format, Layout, Schrift. Auch beliebig viele Abbildungen können eingefügt werden.

nach oben

8. Schritt



Nun ist klar, wie der Text gedruckt aussehen wird, und allerletzte Änderungen können vorgenommen werden. Dann lesen die German Editors den Text ein letztes Mal Korrektur (Satz- und Umbruchkorrekturen).

nach oben

9. Schritt



Schließlich erklären die German Editors den Text für druckreif und erteilen das Imprimatur, das ist lateinisch und bedeutet es möge gedruckt werden.

Wenn der Auftraggeber das Buch selbst veröffentlicht, muss er sich um nichts weiter kümmern: Die German Editors machen Gestaltungsvorschläge für das Cover und übermitteln die Druckvorlage (incl. ISBN-Nummer) an den Publisher.

Zusätzlich oder alternativ kann das Werk auch als E-Book veröffentlicht werden. Alles, was dafür notwendig ist, erledigen die German Editors.

nach oben

10. Schritt



Spätestens wenn der Text gedruckt oder als E-Book vorliegt, wird offenbar, dass er die erstklassige Behandlung erfahren hat, die er verdient.

 

nach oben